Allgemein Archiv Presse

[Archiv] Pressespiegel – 2012

2012

Mai 2012

13.05.: Aachener Nachrichten  Zwei Sieger treffen im Landtag auf zwei Verlierer / Da sind FDP, Grüne und vor allem die Piraten mit ihren Ergebnissen weitaus zufriedener. Vor allem die Newcomer von der Internetpartei müssen sich den ganzen Abend die Augen gerieben haben, landeten ihre Direktkandidaten in beiden Wahlkreisen auf dem dritten Platz und bei den Zweitstimmen nur knapp hinter den Grünen auf Rang vier. „Wir haben heute bewiesen, dass wir nicht nur in Großstädten, sondern auch in der Fläche erfolgreich sein können”, sagt Kai Baumann: „Wir sind in der Region angekommen.”

10.05.: Aachener Nachrichten  Stimmung beim Straßenwahlkampf: Die häufigste Geste ist Kopfschütteln / Die Kandidaten und ihre Helfer hoffen natürlich, Passanten nicht nur für die kleinen Geschenke, sondern vor allem das eigene Programm zu begeistern. Aber: „Manche wollen auch einfach nur ein Feuerzeug”, gibt Kai Baumann (Piratenpartei) zu, während im Hintergrund am Infostand beim Frühlingsfest in Baesweiler viele fleißige Hände orangefarbene Luftballons zu Piratensäbeln knoten.

April 2012

27.04.: Aachener Nachrichten  Podiumsdiskussion: Rot-grün als „tolles Experiment“? / Bemerkenswert auch bereits die Vorstellung des Piraten-Kandidaten Baumann. Nach favorisierten Koalitionspartnern in Düsseldorf gefragt, antwortete der Niederbardenberger: Keine! / Kai Baumann/ Der staatliche Zwang setze an dieser Stelle zu früh an und ende in einer Abwehrhaltung der Bevölkerung. Vielmehr sollte Eltern der Kitabesuch der Kinder durch Aufzeigen der Vorteile schmackhaft gemacht werden.

24.04.: Aachener Nachrichten  Die Kandidaten bringen sich in Position / Thema: Landeshaushalt Doch einmal bei den Bürgern nachzufragen, wo Einsparungen am sinnvollsten sind, war die Position des Piraten Kai Baumann. Der Herzogenrather appellierte bei seinen Statements bei allen Fragen zur Politik, auf jeden Fall die Basis zu befragen.

12.04.: Aachener Nachrichten  Von Dämpfern und Zuversicht / Vor der Landtagswahlgeben sich alle Parteien optimistisch: Die Piraten hoffen auf zweistelliges Ergebnis. Für Edgar Springob ist der Stress vor der Landtagswahl seit Donnerstag vorbei. Fast jedenfalls. Optimistisch ist auch Linke-Parteivorsitzender Darius Dunker, auch wenn er – unter anderem mit Blick auf die Piraten – einräumt. „Es wäre jetzt gelogen zu sagen, wir brauchen uns keine Sorgen zu machen. / Im Wahlkreis Aachen III (Alsdorf, Baesweiler, Herzogenrath und Würselen) kämpfen sieben Kandidaten um den direkten Einzug in den Düsseldorfer Landtag: Hendrik Schmitz (CDU), Eva-Maria Voigt-Küppers (SPD), Horst-Dieter Heidenreich (Grüne), Dr. Werner Pfeil (FDP), Marika Jungblut (Linke), Kai Baumann (Piraten) und Sylvia Tessa Köhne (Freie Wähler).

März 2012

18.03.: Aachener Nachrichten  Piraten sehen sich gut gerüstet / Eigentlich wollte sich die Piratenpartei in Ruhe auf die nächsten Wahlen vorbereiten. Doch nun muss alles schnell gehen. „Eine stabile Regierung wäre uns lieber gewesen”, erklärten die Aachener Piraten Kai Baumann und Hendrik vom Lehn auf der Kreismitgliederversammlung am Samstag. Doch angesichts der guten Umfragewerte für die junge Partei freuen sie sich auf die Landtagswahl am 13. Mai. „Ungelegen kommt das für uns nicht. Und wir sind auch vorbereitet. Es war ja absehbar, dass die Regierung nicht bis zum Ende der Legislaturperiode durchhält.” Neben der Kommunalpolitik engagieren sich die Aachener Piraten im Arbeitskreis „Überwachung”. So kann man etwa auf einer Kamera-Karte im Internet eintragen, wo eine Kamera installiert ist und welchen Bereich sie überwacht. „Damit wollen wir einen Überblick geben, wo überall überwacht werden kann”, sagt Pirat Udo Pütz. Im Arbeitskreis „Digitales Aachen” gehe es darum, wie sich neue Technologien im Alltag nutzen lassen.