Allgemein Archiv Presse

[Archiv] Pressespiegel – 2013

2013

Dezember 2013

18.12.: Aachener Nachrichten  Wirtschaftsförderug: Kandidaten stellen sich kritischen Fragen / Diesen grundsätzlichen Fragen und einer Reihe von damit verbundenen Detailfragen werden sich die drei Kandidaten stellen: Amtsinhaber Christoph von den Driesch, Dr. Manfred Fleckenstein (SPD) und Stefan Kuklik (Piraten).

13.12.: Aachener Nachrichten  Bürgermeisterkandidaten diskutieren nur zum Thema Verkehr / „Pirat“ Kuklik dachte laut über die verkehrsflussfördernden Effekte von Kreisverkehren nach, die auch bei einer Belebung der Roermonder Straße mit mehr Zielverkehr funktionieren könne.

12.12.: Aachener Nachrichten  Bürgermeisterwahl in Roda: Kopf-an-Kopf-Rennen erwartet / Rodas Piraten unterdessen schicken einen eigenen Mann ins Rennen: den 45-jährigen Stefan Kuklik, gelernter Informatiker und als Manager für Qualitätssicherung bei einem Druckerhersteller tätig, überdies IG-Metall-Delegierter in Aachen. Sein Hauptanliegen bei der anstehenden Wahl: den Piraten in Herzogenrath ein Gesicht zu geben – ebenfalls mit Blick auf den darauffolgenden Urnengang, die Kommunalwahl am 25. Mai 2014. Denn ab dann wollen auch die Piraten im Stadtrat mitreden. Allerdings: An der Wahl ihres Bürgermeisterkandidaten hatten sich gerade einmal drei rodastädtische Freibeuter beteiligt.

November 2013

19.11.: Aachener Nachrichten  Stefan Kuklik kandidiert für die Piraten / Der 45-jährige Herzogenrather durfte sich offiziell mit dem Titel „Bürgermeisterkandidat der Piraten“ schmücken.

September 2013

17.09.: Aachener Nachrichten  „Politiker-Speed-Dating“ am Alsdorfer Gymnasium / Ob die Kandidaten auch Spaß an der Sache hatten? Sie betonten es am Ende jedenfalls. „Das sollten wir öfters machen“, sagte Helmut Brandt (CDU). „Macht mehr Spaß als auf dem Podium“, befand Linus Stieldorf (FDP). „Eine gute Möglichkeit zum Kontakt“, wertete Detlef Loosz (SPD). „Das, was wir ohnehin wollen: Die Meinung der Menschen hören“, bilanzierte Kai Baumann (Piraten). „Ich kann nur ermutigen, weitere solcher Formen des Gesprächs zu entwickeln“, sagte Bettina Herlitzius (Grüne). „Stellt immer eure Fragen, auch in Ausschüssen“, ermuntere Marika Jungblut (Die Linken).

10.09.: Aachener Nachrichten  Sechs Bundestagskandidaten in hitziger Debatte / Einen „bedarfsgerechten Mindestlohn“ und eine Sockelrente nach Schweizer Model forderte so auch Kai Baumann. Kai Baumann sieht seine Piraten nicht in einer Regierungs-, sondern in einer Themenkoalition mit allen Parteien. Die NSA sollte seiner Auffassung nach „nicht die einzige Instanz sein, die Deutschland kontrolliert“.

08.09.: Super Sonntag  Kandidaten stellen sich auch Ihren Fragen / Diskutieren Sie vor der Bundestagswahl mit den hiesigen Politikern. Von den Eingeladenen haben ihr Kommen zugesagt: Bettina Herlitzius, MdB (Bündnis90/Die Grünen) Helmut Brandt, MdB (CDU), Marika Jungblut (Die Linke), Detlef Loosz (SPD) sowie Kai Baumann (Die Piratenpartei).

02.09.: Aachener Nachrichten  Lokale Wahlkandidaten (1): Kai Baumann aus Herzogenrath / Zu den Piraten, die man eher im vollen weltumspannenden Netz, als auf einen leeren Platz vermutet, gehört Kai Baumann. Als Anwendungsentwickler und Datenmanager sind für Kai Baumann Computer und Internet nicht nur berufliches Handwerkszeug, sondern auch soziales und politisches Netzwerkinstrument. Aus seiner Sicht bleibt es unter den Bürgern des Landes erstaunlich ruhig angesichts des NSA-Skandals (NSA steht für National Security Agency), also des Ausspähens durch ausländische Nachrichtendienste mit deutscher Duldung und sogar Unterstützung. Baumann fordert die Stärkung der informationellen Selbstbestimmung und jederzeit ein Auskunfts- und Widerspruchsrecht gegen die Speicherung und Weitergabe der eigenen Daten.

Februar 2013

13.02.: Aachener Nachrichten  CDU-Dissidenten wollen nun als Fraktion auftreten / Der CDU haben sie den Rücken gekehrt, dabei aber ihre Ratsmandate mitgenommen. Jetzt wollen die beiden Einzelratsvertreter Rudi E. Lennartz (Piratenpartei) und Wolfram Stolz (parteilos) ihre langjährige kommunalpolitische Arbeit als Fraktion fortsetzen. „Mit der Bestätigung durch den Bürgermeister nimmt die ,Fraktion aus Piratenpartei und Unabhängigen‘ ihre politische Arbeit im Rat der Stadt Eschweiler auf“, teilt Rudi E. Lennartz mit. Die Eschweiler Piraten laden zusammen mit der „Crew 13“ der Piraten aus Stolberg sowie dem Bundestagskandidaten Kai Baumann aus Herzogenrath, für Donnerstag um 19.30 Uhr ins „Brauhaus Peltzer“, Dürener Straße 96, zu einem Infoabend ein.